Das Fax

Fax ist eine Kurzfassung für Telefax oder Telefaksimile. Es ist eine Fernkopie, bei der das Dokument so, wie es gefaxt wird, unverändert beim Empfänger ankommt.

Ende der 1970er Jahre wurde das Telefax, das seit jeher umgangssprachlich und kurz als Fax bezeichnet wird, von der damaligen Deutschen Bundespost eingeführt. Aber erst zehn Jahre später verbreitete es sich im Büro- und Geschäftsbereich. Als im damaligen Westdeutschland der erste Boom der Faxgeräte auslief, ergab sich durch die Wiedervereinigung eine vergleichbar oder fast noch höhere Nachfrage nach Faxgeräten in den fünf beigetretenen Bundesländern. Im Ergebnis waren Mitte der 1990er Jahre deutschlandweit Behörden, Institutionen und Unternehmen mit den Faxgeräten unterschiedlicher Qualitäten und Kategorien ausgestattet.

Mit Fax wird ganz allgemein sowohl das Faxgerät als auch die Faxsendung, also das per Telefax übertragene Dokument bezeichnet. Von Beginn an erleichterte das Faxen den Dokumentenaustausch. Da während der Faxübertragung keinerlei Änderungen oder Beeinflussungen des Faxdokumentes möglich sind, war ein empfangenes Fax so gut wie das Originaldokument. Für die eigentliche Dokumentation fehlte lediglich noch die Originalunterschrift. Ab jetzt wurde es aus Zeit- und Organisationsgründen so gehandhabt, dass beispielsweise Verträge unterzeichnet per Faxsendung ausgetauscht, und anschließend die Originalfassungen auf dem bis dahin üblichen Postwege nachgeschickt wurden. Aber mit Erhalt der Vertragsunterschrift per Telefax war die Absprache praktisch besiegelt. Man konnte sich daran halten und mit der Umsetzung beginnen.

Faxe können heutzutage auch vom PC aus geschickt werden

Faxe können auch vom PC aus geschickt werden

Auch in der heutigen gehört das Fax zur Standardausstattung im Büro, und mittlerweile vielfach auch am heimischen Schreibtisch. Es ist technisch soweit entwickelt, dass es mit dem Festnetztelefon kombiniert ist. Sofern ein Datenaustausch per Email nicht möglich ist, wird immer noch auf das Faxgerät ausgewichen. Ein Fax kann heutzutage auch von einem PC aus verschickt werden, wobei davon überwiegend in größeren und großen Unternehmen Gebrauch gemacht wird. Viele sehen in einem Fax den Vorteil gegenüber einer übertragenen Datei darin, dass sie sofort den Papierausdruck in der Hand haben. Man hört am Signalton, das ein Fax eingeht, es wird vom Faxgerät abgeschnitten, und der Ausdruck ist vorhanden. Genau so, wie er soeben verschickt wurde. Kleine und mittlere Unternehmen, oder beispielsweise Handwerksbetriebe können auch heute das Fax nicht missen. Und in vielen Bereichen eines Unternehmens ist es durch kein anderes Kommunikationsgerät ersetzbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *